Unser Selbstverständnis


Evangelische Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Regensburg

  • Erwachsenenbildung ist ein wesentlicher Bestandteil des lebenslangen Lernens, welches sich in den vergangenen Jahrzehnten als Bildungsperspektive einer lernenden Gesellschaft durchgesetzt hat.
  • In Zeiten rasanter Veränderung der Gesellschaft durch technische und kulturelle Prozesse rückt das lebenslange Lernen mehr und mehr in den Mittelpunkt der erwachsenbildnerischen Aufgabe.
  • Erwachsenenbildung geschieht methodisch und wissenschaftlich reflektiert, professionalisiert und institutionalisiert.
  • Evangelische Erwachsenenbildung steht in dieser Tradition und ist eine Herausforderung moderner Erwachsenenbildung. In Abgrenzung zur beruflichen Fort- und Weiterbildung versteht sie sich als lebensbegleitende Bildung vor dem Hintergrund reformatorischer Einsichten. Die Würde, Freiheit und Selbstbestimmung des Einzelnen vor dem Hintergrund eines letzten Verantwortungshorizonts sind dabei konstitutive Elemente.
  • So gesehen hat evangelische Erwachsenenbildung ihre Wurzeln in der Kommunikation des Evangeliums und verortet sich im Kontext evangelischen Bildungshandelns, das als lebendiges Erbe der Reformation protestantische Verpflichtung ist.
  • Im Kontext der Evangelischen Erwachsenenbildung finden sich verschiedene Arbeitsfelder:
  1. Bildungshandeln an der Schnittstelle von Kirche und Gesellschaft
  2. Forumsarbeit
  3.  Bildung in Kirchengemeinden im Zusammenhang von Gemeinde-pädagogik
  4. Fortbildung Ehrenamtlicher
  5. Weiterbildung für Zielgruppen im kirchlichen Kontext sowie Begleitung von kirchlichen Prozessen.

Um diese vielfältigen Aufgaben zu erfüllen, sind in den zurückliegenden Jahren in unserer Landeskirche Bildungsinstitutionen gewachsen, die entweder ganz oder teilweise Bildungsarbeit in diesem Sinne methodisch reflektiert und professionell verantworten. Dazu gehören die Evangelischen Bildungswerke, die Stadtakademien sowie die Evangelische Akademie Tutzing, die Familienbildungsstätten und die Bildungszentren im ländlichen Raum.

 

Reformationsjubiläum


 

Vom evangelischen Selbstverständnis her wird Bildung als Grundaufgabe der Kirche und des Staates begriffen. Die Reformation war auch eine Bewegung für Bildung. Martin Luther und Philipp Melanchthon weckten mit ihren pädagogischen Schriften das Bewusstsein für die Notwendigkeit von Bildung weit über ihr Zeitalter hinaus. Nach protestantischem Selbstverständnis geht es um Bildung als Glaubensunterweisung und um Bildung mit Blick auf Menschen und Gesellschaft. Bildung befähigt zur Orientierung, Wahrnehmung und Gestaltung des Lebens. 

  

Die Evangelische Erwachsenenbildung heute ist an den Menschen orientiert, an Zeitfragen interessiert und in der Kirche engagiert. Im Mittelpunkt steht immer der Mensch mit seinen Aufgaben und Fragen, mit seiner Begabung und Würde. Der Mensch – in der Welt – als Geschöpf Gottes.

 

Sich als Mensch verstehen, in der Welt bestehen, vor Gott stehen –

darauf zielt letztlich alles Lernen in der evangelischen Erwachsenenbildung.

 

Dementsprechend regt sie die Mehrung von Kompetenzen für den Alltag und den Beruf an, sie fördert Beziehungen und Gemeinschaft und stärkt das Engagement für Gesellschaft und Politik. Sie ist im Besonderen attraktiv für ehrenamtliches Engagement.


  • Die evangelischen Einrichtungen der Erwachsenenbildung in den sechs bayerischen Kirchenkreisen richten jährlich rund 36.000 Veranstaltungen aus, an denen etwa 820.000 Menschen teilnehmen.

Die evangelischen Bildungswerke im Kirchenkreis Regensburg sind Mitgliedseinrichtungen der Arbeitsgemeinschaft für Evangelische Erwachsenenbildung in Bayern e.V.“ und sind vernetzt in einer Arbeitsgemeinschaft. 

Ihre Delegierten treffen sich regelmäßig zum Ideen- und Gedankenaustausch, zu kollegialer Beratung und zur Auslotung von gegenseitigen Unterstützungs- und Kooperationsmöglichkeiten.

 

Die evangelischen Bildungswerke im Kirchenkreis Regensburg setzen sich zudem in Gesprächen mit Kirchenleitung und Politik für die Interessen der Evangelischen Erwachsenenbildung ein. Begleitet und beraten werden sie dabei vom Beauftragten für Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Regensburg.